Unglückliche Niederlage im ersten Saisonspiel

Unglückliche Niederlage im ersten Saisonspiel

von Christoph Jüngst

TuS Hilchenbach – TSG Siegen 19 : 20 (11 : 9)

 

Unglückliche Niederlage im ersten Saisonspiel

 

40 Minuten lang sah Hilchenbach aus wie der klare Sieger. Die Abwehr stand gut und ließ nur wenige Chancen zu und vorne wurde klug aufgebaut und konzentriert abgeschlossen. Letzteres gilt nur wenn man die drei verworfenen Siebenmeter in der ersten Halbzeit ausklammert, so dass die 11:9-Halbzeitführung hoch verdient war.

Nach dem Seitenwechsel legte die Heimmannschaft los wie die Feuerwehr und führte nach 40 Minuten mit 16 : 11. Doch als sich in dieser Phase Torjäger Christoph Jüngst verletzte, kam ein Bruch ins Hilchenbacher Spiel. Siegen deckte jetzt offensiv und verunsicherte damit den Gegner zusehends. Keiner war in der Lage, das Heft in die Hand zu nehmen und die sich bietenden freien Räume entscheidend zu nutzen. Die TSG kämpfte sich Tor um Tor heran und erzielte 15 Sekunden vor Spielende den Siegtreffer, der aus Hilchenbacher Sicht allerdings irregulär war. Aber es half alles nichts, letztendlich ging der Gast mit 20 : 19 als Sieger vom Feld.

Trainer Heimes: „Mit unserer Abwehrleistung bin ich zufrieden. Auch Robin Clemens hat mit einer guten 2. Halbzeit gezeigt, dass er die erwartete Verstärkung für uns ist. Aber unsere Angriffsleistung in den letzten 20 Minuten war indiskutabel, wenn auch erklärbar. Uns fehlte Yannik Koog, der für Christoph Jüngst hätte einspringen können, und die Spieler, die sonst solche Räume bei einer offenen Deckung ausnutzen können – Steffen Birlenbach und Markus Becker – hatten aus beruflichen bzw. gesundheitlichen Gründen erkennbaren und verständlichen Trainingsrückstand.
In den nächsten Partien wird es nicht einfacher, denn wegen Urlaub oder Hochzeit werden uns bis Oktober immer wieder Leistungsträger ausfallen.“

Tor: Robin Clemens, Kevin Hammes
Feld: Christoph Jüngst 5, Paul Rüsing 3, Jannik Dickel 3, Philipp Jüngst 2, Markus Becker 1, Florian Eucker 1, Alexander Philipp 1, Thomas Allerdings 1, Steffen Birlenbach 1, Melvin Groos, Marius Hille, Frank Hein

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Weiterlesen …