News

Musik im Alloheim Hilchenbach

Am gestrigen Samstag hatte unser Spielmannszug mit Unterstützung der Musiker aus Gosenbach mit 33 Spielleuten einen Auftritt im Innenhof des Alloheims.

Dort wurde den Bewohnern des Heimes und speziell ihrem langjährigen Spielkameraden Manfred Irle coronakonform ein Ständchen gebracht. Eine halbe Stunde lang erklangen bei schönstem Sonnenschein einige traditionelle Märsche und auch der stimmungsvolle „Mambo“ durfte nicht fehlen.
Stefan Aderhold bedankte sich beim Leiter der Sozialbetreung Herrn Günther für die Möglichkeit des Auftrittes, der wiederum sprach dann auch im Namen der Bewohner, als er seine Freude über die sehr willkommene Abwechslung in diesen sehr besonderen Zeiten zum Ausdruck brachte.
Es war wieder schön zu sehen, mit welchem Engagement und Freude unser Spielmannszug sich und unseren Verein präsentiert und mit dem gemeinsamen Musizieren alle Generationen miteinander verbindet!
Eine tolle Aktion, die hoffentlich bald wiederholt werden kann!

Corona Staffellauf

Corona-Blasmusik-Challenge 2020

Der Spielmannszug des TuS 1865 Hilchenbach e.V. hat trotz der Corona-Krise die Nominierung des Spielmannszuges des TV Feudingen 08 Feudingen dankend angenommen. Auch ich dieser schwierigen Zeit ist der Zusammenhalt groß und ein tolles Video ist auf die Beine gestellt worden.

Der Spielmannszug hatte sehr viel Spaß beim gemeinsamen Musizieren und nominiert das Stadtorchester Hilchenbach, den Spielmannszug TV Gosenbach und den Spielmannszug Assel.

Viel Spielmannsfreude und bleibt gesund!


Ein großer Dank gilt allen aktiven Musikern und vorallem Nils, der das Video zusammengeschnitten hat. Eine tolle Truppe!

 

Kletterevent zum Jahresabschluss

Einen etwas abenteuerlichen Jahresabschluss erlebten jetzt sieben Mädchen der Abteilungen Girlies und Trampolin. Am 16.11 waren sie mit ihrer Abteilungsleiterin, deren Mann und einer Begleitmutter in der Kletterhalle des DAV Siegerland am Effertsufer. Der Transfer nach Siegen fand zum Teil mit dem Vereinsbus und einem PKW statt. Nachdem alle Formalitäten erledigt waren, legten wir alle unser Gurtzeug an. Auf der zweiten Ebene der Kletterhalle erklärten Bettina und Mark die Kletterkommandos und worauf zu achten sei. Nach dieser kurzen Unterweisung legten die ersten beiden Mutigen los. Die Mädels klettern die 6m hohen Wände in ihrem eigenen Tempo hoch, sie testeten auch die Strickleiter und verschiedene Routen. Nach 90 Minuten legten wir eine kleine Snack Pause im Bistro, mit frischen Muffins, ein. Im Anschluss blieb noch eine Stunde Zeit weitere Kletterouten zu erforschen bzw zu erklettern. Nach drei Stunden endete der Kletterausflug. Auf der Heimfahrt saßen lauter zufriedene Mädchen im Vereinsbus.

Danke für das vergangene Sportjahr, eine schöne Adventszeit. Ich freue mich schon mit meinen Helfern auf 2020.

 

Erster Sportaktionstag im TuS Hilchenbach

Feinkost im Freibad

Sportgutscheine

Faustballer des TuS Hilchenbach zu Gast in Waibstadt